TRWI Schulung Teil II für Monteure

Termine auf Anfrage

Seit Mitte 2012 ist das Regelwerk für Trinkwasser-Installationen vollständig erschienen. Folgerichtig wurde deshalb die alte DIN 1988 zurückgezogen. Sie wird nun ersetzt durch das neue Normenpaket, das sich zusammensetzt aus den verschiedenen Teilen der DIN EN 806 und den zugehörigen Nationalen Ergänzungsnormen der DIN 1988, nach denen ab sofort Trinkwasser-Installationsarbeiten durchzuführen sind.

Die Landesinnung hat hierzu in einer ersten Welle bereits Schulungen für Betriebsinhaber zu den neuen Normen DIN EN 1717 und DIN 1988-100 sowie zur DIN EN 806-1 angeboten. Da die neuen Normen zum Teil nicht unwesentliche Neuerungen gerade für die tägliche Arbeit mitbringen, sollten gerade auch die Monteure und Mitarbeiter vor Ort zumindest von den wichtigsten Änderungen für die tägliche Arbeit unterrichtet werden.

Aus diesem Grund bietet die Landesinnung allen interessierten Betrieben eine eigens auf Monteure zugeschnittene Schulung an:

Fachseminar -Trinkwasserinstallationen Teil II
für Monteure und Kundendienstmonteure, Schulungen nach DIN EN 806-2 / DIN 1988-200 und DIN EN 806-4

Zielgruppe:
Mitarbeiter/-innen aus den SHK-Unternehmen

Seminarinhalte:

  • DIN EN 806-2/DIN 1988-200
    Planung, Bauteile, Apparate, Werkstoffe

  • DIN EN 806-4
    Installation von Trinkwasseranlagen

Referent:
Arno Meyer
Landesinnung Saarland Sanitär-, Heizungs- und Klempnertechnik

Schulungszeit:
jeweils von 08:00 bis ca. 13:00 Uhr

Seminargebühr für Innungsmitglieder:
95,00 € zzgl. MwSt. für 1. Teilnehmer
80,00 € zzgl. MwSt. je weiterer Teilnehmer (der selben Firma)

Seminargebühr für Nicht-Innungsmitglieder:
180,00 € zzgl. MwSt. für 1. Teilnehmer
120,00 € zzgl. MwSt. je weiterer Teilnehmer (der selben Firma)

In den Seminargebühren sind die Schulungsunterlagen und Tagungsgetränke enthalten.

Max. Teilnehmerzahl:
20 Teilnehmer

Anmeldung:
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Für die Anmeldung senden Sie uns bitte das Anmeldeformular zurück.

Rücktrittsrecht:
Den Teilnehmern ist ein Rücktrittsrecht wie folgt eingeräumt:
Bei einem Rücktritt bis acht Tage vor Beginn des Seminars wird ein Drittel der Seminargebühren fällig. Wird der Rücktritt nach diesem Zeitpunkt angezeigt oder bleibt der Teilnehmer während des Seminars dem Unterricht fern, werden zwei Drittel der Seminargebühren fällig. Ein Rücktritt muss schriftlich angezeigt werden.

Ort der Veranstaltung:
Lehrwerkstatt Saarbrücken,
Überbetriebliches Ausbildungszentrum, Untertürkheimer Straße 2, 66117 Saarbrücken