Aktuelles Details

TRGI 2018 - Pressverbinder

Aus aktuellem Anlass möchten wir Sie auf folgendes hinweisen:


In den Schulungen zur TRGI 2018 wird im Zusammenhang mit Abschnitt 5.2.6.1: „Leitungsanlage, Anforderungen an Rohre, Form- und Verbindungsstücke sowie Bauteile, Rohrverbindungen, unlösbare Verbindungen, Pressverbinder" auf nachfolgende Ergänzung zu den Schulungsunterlagen hingewiesen:


Bei einer neuverlegten Innenleitung mit Pressverbindungen/Pressverbindern muss „für die ordnungsgemäße Installationsausführung die Installationsanleitung der Produkte" strikt beachtet werden (siehe hierzu Anlage 1: DVGW-TRGI 2018 Kommentar). Danach muss die Mindesteinstecktiefe der Rohre gekennzeichnet werden (siehe Anlage 2 „Die fachgerechte Kupferrohr-Installation" sowie Anlage 3 ,,Montageanleitungen VIEGA/GEBERIT").


Ist die Installation nicht wie beschrieben ausgeführt, handelt es sich um einen Sicherheitsmangel, der eine Inbetriebnahme der Gasanlage ausschließt! Wie im § 15 NDAW: Überprüfung einer Gasanlage (Anlage 4) aufgeführt, ist der Netzbetreiber bei Gefahr für Leib und Leben hierzu sogar verpflichtet. Die gleiche Pflicht obliegt dem Netzbetreiber bei allen Sicherheitsmängeln, auch nach Inbetriebsetzung der Gasanlage (siehe Anlage 5: ,,DVGW Arbeitsblatt G1020"). Das Beispielfoto zeigt eine nicht korrekt ausgeführte Pressverbindung (falsche Einstecktiefe).