Aktuelles

< „Sicheres Bauen in Deutschland gefährdet!“

Förderprogramm Heizungsoptimierung - Neues auf der BMWi-Kampagnen-Website


Am 1. August 2016 startete das BMWi das neue Förderprogramm zur Heizungsoptimierung durch hocheffiziente Pumpen und hydraulischen Abgleich. Die BMWi-Kampagnen-Website wurde an vielen Stellen erweitert und mit umfassenden Informationen zur Kampagne ergänzt. Aktuelle Informationen finden Sie hier:

www.deutschland-machts-effizient.de/KAENEF/Redaktion/DE/Foerderprogramme/heizungsoptimierung.html

Mit der Optimierung von bestehenden Heizungsanlagen sollen schnell und kostengünstig Effizienzgewinne und damit CO2-Einsparungen erzielt werden. So sollen bis 2020 jährlich bis zu 2 Millionen Pumpen ausgetauscht und 200.000 hydraulische Abgleiche durchgeführt werden und damit rund 1,8 Millionen Tonnen CO2-Emissionen vermieden werden. An wen richtet sich das neue Förderprogramm? Anträge stellen können folgende Eigentümer von Heizungsanla­gen: Privatpersonen, Unternehmen, freiberuflich Tätige, Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften und kommunale Zweckverbände sowie sonstige juristische Personen des Privatrechts (insbesondere Vereine, Stiftungen, gemeinnützige Organisationen oder Genossenschaften).

BMWi - Beratungswebsite und Shop
Weiterhin möchte das BMWi auch noch einmal auf die umfassende Informations- und Beratungswebsite www.machts-effizient.de. die Hotline (gebührenfrei aus dem dt. Festnetz unter 0800/ 0115 000) sowie den z.B. zum Heizungsoptimierungsprogramm weiter ausgebauten Webshop www.shop.machts-effizient.de aufmerksam machen.

BMWi - Effizienzkampagne „Deutschland macht's effizient!“ - Beteiligte Verbände und Institutionen
Die BMWi-Kampagne „Deutschland macht's effizient!“ bietet verschiedene Einsatzmöglichkeiten für alle, die mitmachen möchten. Sowohl für Bundesländer, Kommunen und die Verbände auf institutioneller Ebene als auch konkret für die Verbandsmitglieder - vom Handwerksbetrieb vor Ort bis zum großen Unternehmen. Die Kampagne kann schon auf viele Unterstützer zählen. Die aktuelle Liste der beteiligten Verbände (u.a. ZVSHK) finden Sie hier:

www.deutschland-machtseffizient.de/KAENEF/Redaktion/DE/Standardartikel/Dossier/kampagne-machen-sie-mit.html