Fachinformationen

Online-Service zur energetischen Sanierung - Schnell und einfach die passende Lösung finden
Von zu hohen Heizkosten können Hausbesitzer ein Lied singen. Denn 74 Prozent aller Wohngebäude in Deutschland sind nach Angaben des Statistischen Bundesamtes älter als 30 Jahre. Jedes vierte Haus wurde sogar vor 1949 gebaut. Sanierung zur Verringerung des Energieverbrauchs, wie sich nach aktuellem Stand der Technik möglich und auch notwendig sind, haben die wenigstens von ihnen hinter sich. Zu unübersichtlich erscheint vielen Eigentümern das Thema Modernisierung. Vor allem, weil handfeste Zahlen zu Einsparungen und Investitionskosten oft nur umständlich in Erfahrung zu bringen sind.

Zur ersten Orientierung lohnt sich ein Blick ins Internet, beispielsweise auf die Website www.oelheizung.info. Dort gibt es den kostenlosen Online-Energiesparscheck – ein einfach zu bedienender Rechner, der anhand einiger Angaben zum Zustand des eigenen Hauses konkrete Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigt.

Nach Eingabe der Grundfläche und des jährlichen Energieverbrauchs wird zunächst errechnet, wie hoch die Aufwendungen für Heizung und Warmwasser sind und ob ausgehend davon Sanierungsbedarf besteht. Ist das der Fall, lassen sich verschiedene Varianten simulieren, beispielsweise die Erneuerung der Heizung, nachträgliche Dämmung oder Fenster aus Wärmeschutzverglasung. Für die ausgewählten Maßnahmen berechnet das Programm schließlich die geschätzte Investitionssumme und gibt darüber Auskunft, wie viel Euro sich dadurch einsparen lassen.

Mit dem übersichtlich gestalteten Energiesparscheck finden auch Neulinge schnell einen Zugang zum Thema Modernisierung. Wer sich hingegen schon etwas auskennt, wird beim Durchspielen der verschiedenen Möglichkeiten und dem Vergleich des Kosten-Nutzen-Verhältnisses einzelner Maßnahmen neue nützliche Informationen gewinnen.

[ zurück ]